Publikationen

2017

  • Katja Bruns: Nachdenken über Marxismus in der Bundesrepublik: Die Marxismus-Kommission der Studiengemeinschaft der Evangelischen Akademien von 1951-1973, in: MKiZ 11 (2017), 125-133.
  • Katja Bruns / Stefan Dietzel: Heinz-Dietrich Wendland (1900-1992). Politisch-apologetische Theologie. Göttingen 2017 [im Erscheinen].
  • Christian Albrecht / Reiner Anselm: Protestantismus. Mischt mit!, in: Christ & Welt vom 29.06.2017 (Nr 27), S. 2
  • Christian Albrecht / Reiner Anselm: Öffentlicher Protestantismus. Zur aktuellen Debatte um gesellschaftliche Präsenz und politische Aufgaben des evangelischen Christentums (Theologische Studien NF 4), Zürich 2017.
  • Claudia Lepp: Reformationsjubiläum 1967 im geteilten Deutschland. Politische Abgrenzung und konfessionelle Annäherung, in: APuZ 67 (2017), H. 5-7, 41–46. Verfügbar unter: http://www.bpb.de/apuz/241242/reformationsjubilaeum-1967-im-geteilten-deutschland-politische-abgrenzung-und-konfessionelle-annaeherung?p=all
  • Claudia Lepp: Gegen den Strom. West-Ost-Übersiedlungen in der evangelischen Kirche, in: Deutschland Archiv, 6.4.2017, Verfügbar unter: www.bpb.de/245909
  • Claudia Lepp: Die Vertriebenenproblematik auf den frühen Kirchentagen: Herausforderung und Chance. In: Ellen Ueberschär (Hg.): Deutscher Evangelischer Kirchentag. Wurzeln und Anfänge. Gütersloh 2017, 204-219.
  • Hendrik Meyer-Magister: »Kriegsdienstverweigerung als die richtige persönliche Haltung vor Gott und den Menschen«. Das Engagement Friedrich Siegmund-Schultzes für die Kriegsdienstverweigerung in der frühen Bundesrepublik, in: ZEE 61 (2017), H. 1, 40-59.
  • Philipp Stoltz: Evangelischer Kirchenbau und protestantisches Selbstverständnis im München des 19. Jahrhunderts, in: Hubertus Seibert (Hrsg.): Bayern und die Protestanten. Regensburg 2017, 238–255.
  • Felix Teuchert: Integration und Religion. Theologische und historische Überlegungen zur Integration der Ostvertriebenen in die evangelische Kirche, in: Theologie.Geschichte 12 (2017) [im Erscheinen].

2016

  • Sabrina Hoppe: Demokratische Konsenskultur? Von der Sympathie des bundesdeutschen Protestantismus für eine Ethik des Kompromisses, in: Zeitschrift für Neuere Theologiegeschichte, 23 (2016), H.2, 218-235.
  • Sarah Jäger: Individualisierung als Herausforderung: Emanzipation der Frau, Wandel im Familienbild, Neubewertung des Schwangerschaftsabbruches, in: Mitteilungen für Kirchliche Zeitgeschichte 10 (2016), 155–161.
  • Teresa Schall: Kommunikation in öffentlich-rechtlichen Mediensystemen. Eine Untersuchungsskizze zu protestantischen Kommunikationsformen in der Bundesrepublik nach 1945, in: MKiZ 10 (2016), 163–169.
  • Teresa Schall / Lisa Erlmann: Unbehagen am politischen Bekenntnis. Das Jubiläum der Barmer Theologischen Erklärung 1984 im Spiegel der lutherischen Kirchenpresse, in: Deutsches Pfarrerblatt (DtPfrBl) 5/2016, 294-295, http://www.pfarrerverband.de/pfarrerblatt//index.php?a=show&id=4056.
  • Claudia Lepp: Hat die Kirche einen Öffentlichkeitsauftrag? Evangelische Kirche und Politik seit 1945, in: Christoph Landmesser/Enno Edzard Popkes (Hg.): Kirche und Gesellschaft. Kommunikation – Institution – Organisation. Leipzig 2016, 107–130.
  • Tobias Schieder: Tagungsbericht "30 Jahre Demokratiedenkschrift. Eine akademische Geburtstagsfeier", in: H-Soz-u-Kult 20.04.2016, http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6493.
  • Christian Albrecht: Die Bibel folgt keiner Partei, in: FAZ Nr. 64 vom 16.03.2016, N 4, http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/forschung-und-lehre/mischt-sich-der-protestantismus-zu-sehr-in-die-politik-ein-14124932.html
  • Claudia Lepp: Die Kirchen als sexualmoralische Anstalt? Fremdwahrnehmung und Selbstverständnis zwischen Verbotsethik und Beratung, in: Claudia Lepp/Harry Oelke/Detlef Pollack (Hg.): Religion und Lebensführung im Umbruch der langen 1960er Jahre, Göttingen 2016, 287–313.

2015

  • Hans Michael Heinig: Interview unter dem Titel "Wie sich der Protestantismus mit der Demokratie anfreundete", Deutschlandfunk vom 21. und 22.12.2015. Verfügbar unter: Teil 1 http://www.deutschlandfunk.de/staat-und-religion-wie-sich-der-protestantismus-mit-der.886.de.html?dram:article_id=340280 und Teil 2 http://www.deutschlandfunk.de/staat-und-religion-wie-sich-der-protestantismus-mit-der.886.de.html?dram:article_id=340513
  • Claudia Lepp: Radiointerview für den Beitrag "50 Jahre danach. Die Wirkungsgeschichte der Ostdenkschrift der EKD“, Deutschlandfunk vom 21.10.2015. Verfügbar unter: http://www.deutschlandfunk.de/50-jahre-danach-die-wirkungsgeschichte-der-ostdenkschrift.886.de.html?dram:article_id=334508
  • Claudia Lepp: Polityczny, spoleczny i kościelny kontekst powstania Memorandum Wschodniego / Der politische, gesellschaftliche und kirchliche Kontext der Entstehung der Ostdenkschrift. In: Na drodze pojednania – 50-lecie Memorandum Wschodniego Kościola Ewangelickiego w Niemczech / Auf dem Weg zur Versöhnung – Zum 50. Jahrestag der Ostdenkschrift der Evangelischen Kirche in Deutschland. Warszawa 2015, 28–62.
  • Hans Michael Heinig: Zur Verantwortung berufen. Was von der EKD-Denkschrift zur Demokratie geblieben ist, in: Zeitzeichen 10/2015, 19–21.
  • Hans Michael Heinig: Protestantismus und Demokratie, in: ZevKR 60 (2015), 227–264.
  • Hans Michael Heinig: Der Protestantismus in der deutschen Demokratie, in: FAZ Nr. 195 vom 24.08.2015, 6, http://www.faz.net/aktuell/politik/die-gegenwart/staat-und-religion-der-protestantismus-in-der-deutschen-demokratie-13764878.html
  • Georg Kalinna: Rezension zu: Ingolf U. Dalferth: Transzendenz und säkulare Welt. Lebensorientierung an letzter Gegenwart, Tübingen 2015, in: ZevKr 60 (2015).
  • Georg Kalinna: Rezension zu: Ludwieg Siep: Der Staat als irdischer Gott. Genese und Relevanz einer Hegelschen Idee, Tübingen 2015, in: ZevKr 60 (2015).
  • Teresa Schall / Georg Kalinna: Tagungsbericht "Protestantismus im geteilten Deutschland. Forschungsperspektiven" 06.07.2015 - 07.07.2015 Göttingen, in: H-Soz-u-Kult 21.09.2015, http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6171.
  • Sabrina Hoppe: „Bekehrung der Strukturen“ – ein protestantischer Aufbruch in den Gründungsjahren der Bundesrepublik. 70 Jahre Evangelische Akademie Bad Boll, in: SYM - Magazin der Evangelischen Akademie Bad Boll, Ausgabe 3/2015.
  • Sarah Jäger: Rezension zu: Martin Fischer: Dienst an der Liebe. Die katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung in der DDR (Erfurter Theologische Studien 107), Würzburg 2014, in: Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 112, Heft 4 (2015), 513f.
  • Sarah Jäger: Rezension zu: Isolde Karle: Liebe in der Moderne. Körperlichkeit, Sexualität und Ehe, Gütersloh 2014, in: ZEE 60, Heft 1 (2016), 67-69.
  • Philipp Stoltz: Ökumenische Zentren, in: moderneREGIONAL 2015/4, http://www.moderne-regional.de/fachbeitrag-oekumenische-zentren/.
  • Sarah Jäger: Gegen Schmutz und Schund. Sittlichkeit, Protestantismus und Geschlecht vom Kaiserreich bis in die 1950er Jahre; Mitwirkende, in: Anne Conrad / Johanna E. Blume / Jennifer J* Moos: Frauen - Männer - Queer. Ansätze und Perspektiven aus der historischen Genderforschung (SOFIE. Schriftenreihe zur Geschlechterforschung 20), Saarbrücken 2015, 235–250.
  • Tobias Schieder: Rezension zu: Notger Slenczka (Hg.): Was sind legitime außenpolitische Interessen? Unverfügbare Voraussetzungen des säkularen Staates. Umgang mit Schuld in der Öffentlichkeit. Werner-Reihlen-Vorlesungen 2010 bis 2012, Leipzig 2013, in: ThLZ 140 (2015) 5, 565 f.
  • Sabrina Hoppe: Rezension zu: Johannes Eurich / Ingolf Hübner (Hg.): Diaconia against Poverty and Exclusion in Europe. Challenges – Contexts – Perpectives. Leipzig 2013, in: ThLZ 140 (2015) 3, Sp. 292–294.
  • Christian Albrecht / Reiner Anselm (Hg.): Teilnehmende Zeitgenossenschaft. Studien zum Protestantismus in den ethischen Debatten der Bundesrepublik Deutschland 1949 – 1989 (RBRD 1), Tübingen 2015.
    • Christian Albrecht / Reiner Anselm: Zur Erforschung des Protestantismus in den ethischen Debatten der Bundesrepublik Deutschland 1949-1989.
    • Andreas Busch: Politische Mitwirkung des Protestantismus.
    • Hans Michael Heinig: Protestantische Vorstellungen demokratischer Rechtserzeugung.
    • Christiane Kuller: Der Protestantismus und die Debatten um den deutschen Sozialstaat.
    • Claudia Lepp: Der Protestantismus in den Debatten um gesellschaftliche Integration und nationale Identität.
    • Christian Albrecht: Protestantische Kommunikationsformen.
    • Reiner Anselm: Individualisierungsprozesse als Referenzpunkt theologisch-ethischer Theoriebildung.
    • Martin Laube: Die bundesrepublikanische Gesellschaft im Spiegel der theologischen Ethik.
    • Stefan Fuchs: Politische Einflusswege des Protestantismus in der Bundesrepublik Deutschland bis zur Wiedervereinigung.
    • Tobias Schieder: Der Einfluss protestantischer Ethik auf die Wiederbelebung des Widerstandsrechts nach 1945.
    • Felix Teuchert: Normativer Anspruch, theologische Deutung und soziologische Analyse. Die evangelische Akademie Hermannsburg-Loccum in den Debatten über die Integration der Ostvertriebenen in die westdeutsche Gesellschaft.
    • Sabrina Hoppe: "Aber wir können doch nicht alle Leute, die zu diesen Dingen etwas zu sagen haben, mit heranziehen!" Das Netzwerk Friedrich Karrenbergs als exemplarisches protestantisches Netzwerk in der frühen Bundesrepublik.
    • Teresa Schall: Kommunikation des Protestantismus. Wirkungen und Rückwirkungen von Rundfunkkommentaren zum Kirchentag 1969 auf das mediale Bild des Protestantismus.
    • Philipp Stoltz: Tische statt Huthaken. Werner Simpfendörfers Konzeption des "baulichen Provisoriums" als Modell protestantischer Verantwortung in der Gesellschaft.
    • Sarah Jäger: Individualisierung als Herausforderung. Der Protestantismus vor Fragen von Sittlichkeit, Sexualethik und Geschlecht in den 1950er und 1960er Jahren.
    • Hendrik Meyer-Magister: Individualisierung als Nebenfolge. Das Engagement des Protestantismus für die Kriegsdienstverweigerung in den 1950er Jahren.
    • Georg Kalinna: Von Gottes Gnaden? Das evangelische Staatsverständnis in der Bundesrepublik der 1950er und 1960er Jahre zwischen Wandel und Beharrung.
    • Christian Albrecht / Reiner Anselm: Der bundesdeutsche Nachkriegsprotestantismus – Erste Umrisse.
  • Tina Binder / Sarah Jäger (Hg.): Neues aus dem Puppenkoffer. Theologische Impulse zu Geschlecht, Macht, Liebe. Festschrift für Renate Jost, Münster 2015.
  • Sarah Jäger: „Du hast mich aus meiner Mutter Leib gezogen...“ Der Schwangerschaftsabbruch in der westdeutschen protestantischen Diskussion bis 1970, in: Tina Binder / Sarah Jäger (Hg.): Neues aus dem Puppenkoffer. Theologische Impulse zu Geschlecht, Macht, Liebe. Festschrift für Renate Jost, Münster 2015, 99–118.
  • Christian Albrecht: Gemeinwohlförderung oder Freiheitserhaltung? Aspekte kirchlicher Argumentationen aus der Frühgeschichte des Religionsverfassungsrechts, in: Hans Michael Heinig / Christian Walter (Hg.): Religionsverfassungsrechtliche Spannungsfelder, Tübingen 2015, 257–279.
  • Felix Teuchert / Philipp Stoltz: Integration durch Architektur? Überlegungen und Beobachtungen zum Zusammenhang von Vertriebenenintegration und Kirchbau in der Nachkriegszeit, in: MKiZ 9 (2015), 41–66.
  • Sabrina Hoppe: "The strength of weak ties" – Protestantische Netzwerke in der frühen Bundesrepublik, in: MKiZ 9 (2015), 165–172.
  • Hendrik Meyer-Magister: Individualisierung als Nebenfolge: Das Engagement des Protestantismus für die Kriegsdienstverweigerung 1949–1973, in: Mitteilungen zur Kirchlichen Zeitgeschichte 9 (2015), 173–182.
  • Stefan Fuchs: Der Protestantismus und seine politischen Einflusswege über die Volksparteien in der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1949 und 1989/90. Eine Untersuchungsskizze, in: Mitteilungen zur Kirchlichen Zeitgeschichte 9 (2015), 183–189.
  • Hendrik Meyer-Magister: Renzension zu: Markus Vogt (Hg.): Theologie der Sozialethik, Freiburg i.Br. 2013, in: ZEE 59 (2015), 227f.
  • Georg Kalinna: Rezension zu: Christoph Seele: Staat und Kirche. Christsein in pluralistischer Gesellschaft (Theologie für die Gemeinde IV/3), Leipzig 2014, in: ZEE 59 (2015).
  • Georg Kalinna: Rezension zu: Stephan Goertz/Hermann-Joseph Große Kracht (Hg.), Christentum – Moderne – Politik. Studien zu Franz-Xaver Kaufmann, Paderborn 2014, in: ZEE 59 (2015).
  • Sarah Jäger / Philipp Stoltz: Tagungsbericht »Religion und Lebensführung im Umbruch der langen sechziger Jahre«, in: ZEE 59 (2015), 138–142.
  • Georg Kalinna: Sammelrezension zu: Edmund Arens, Martin Baumann (Hgg. u.a.): Integration durch Religion? Geschichtliche Befunde, gesellschaftliche Analysen, rechtliche Perspektiven (Religion - Wirtschaft - Politik 10), Zürich/Baden-Baden 2013; Katharina Ebner, Tosan Kraneis (Hgg. u.a.): Staat und Religion. Neue Anfragen an eine vermeintlich eingespielte Beziehung, München 2014; Stefana Sabin, Helmut Ortner (Hgg.): Politik ohne Gott? Wie viel verträgt unsere Demokratie? in: Uwe Backes, Alexander Gallus, Eckhard Jesse (Hgg.), Jahrbuch Extremismus und Demokratie 27 (2015), 430f.

2014

  • Felix Teuchert: Rezension zu: Michael Stahl: Vom Nationalsozialismus in die Demokratie. Die Evangelische Landeskirche von Kurhessen-Waldeck während der Amtszeit von Bischof Adolf Wüstemann (1945-1963), Stuttgart 2013, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 33 (2014), 273–275.
  • Hans Michael Heinig: Die Verfassung der Religion, Tübingen 2014.
  • Hans Michael Heinig: Die Göttinger Wissenschaft vom Staatskirchenrecht 1945–1969: Von der Koordinationslehre zu freien Kirchen unter dem Grundgesetz, in: W. Heun / F. Schorkopf (Hg.): Wendepunkte der Rechtswissenschaft, Göttingen 2014, 297–332.
  • Teresa Schall: Rezension zu: Georg Lämmlin, Protestantische Religionspraxis in der post-säkularen Gesellschaft. Studien zur Zukunft der Volkskirche, Münster 2013, in: ThLZ 139 (2014), Sp. 1219–1221.
  • Tobias Schieder: Rezension zu: Dietmar von der Pfordten: Rechtsphilosophie. Eine Einführung, München 2013, in: ThLZ 139 (2014) 6, 762 f.
  • Felix Nothdurft: Rezension zu: Wustmann, Markus: „Vertrieben, aber nicht aus der Kirche“? Vertreibung und kirchliche Vertriebenenintegration in SBZ und DDR am Beispiel der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens 1945 bis 1966. Leipzig 2013, in: H-Soz-u-Kult, 12.05.2014, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2014-2-102.
  • Felix Teuchert (geb. Nothdurft): Rezension zu: Linck, Stephan: Neue Anfänge? Der Umgang der evangelischen Kirche mit der NS-Vergangenheit und ihr Verhältnis zum Judentum. Die Landeskirchen in Nordelbien. Band 1: 1945–1965. Kiel 2013, in: H-Soz-u-Kult, 16.09.2014, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2014-3-159.
  • Sarah Jäger: „Sei wie das Veilchen im Moose…" Weibliche Scham und der Protestantismus der fünfziger Jahre, in: efi 4/2014, 17f.
  • Georg Kalinna: Rezension zu: Peter Schallenberg, Arnd Küppers (Hg.): Interdisziplinarität der christlichen Sozialethik. Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle Mönchengladbach, in: ThLZ Oktober 2014, Sp. 1214–1216.
  • Hans Michael Heinig: Oh Gott!, in: FAZ Nr. 178 vom 4. August 2014, 6.

2013

  • Christian Albrecht: Staatskirchenrecht oder Religionsverfassungsrecht? Argumente aus einer Relecture der evangelischen Stellungnahmen zum FDP-Kirchenpapier 1974, in: ZThK 110 (2013), 362–381.
  • Claudia Lepp: Die Abwanderung aus der DDR und die Haltung der Kirchen während der fünfziger Jahre, in: Martin Greschat / Wilhelm Hüffmeier (Hg.): Evangelische Christen im geteilten Deutschland. Die fünfziger Jahre. Leipzig 2013, 73–97.
  • Claudia Lepp: Protestanten im New Age. Evangelische Kirche und neue religiöse Bewegungen in der Bundesrepublik während der 1970er und 80er Jahre, in: Christoph Schwöbel (Hg.): Gott – Götter – Götzen. Leipzig 2013, 551–568.
  • Claudia Lepp: Luther in „besonderer Gemeinschaft“. Die Evangelische Kirche in Deutschland, der Bund der Evangelischen Kirchen in der DDR und das Lutherjubiläum 1983, in: Kirchliche Zeitgeschichte. Internationale Halbjahresschrift für Theologie und Geschichtswissenschaften 26 (2013), 412–421.
  • Felix Nothdurft: Tagungsbericht "Religion und Lebensführung im Umbruch der langen sechziger Jahre", 01.10.2013–02.10.2013, Münster, in: H-Soz-u-Kult, 16.11.2013. Verfügbar unter: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=5112
  • Hendrik Meyer-Magister / Rolf Schieder: Neue Rollen der Religion in modernen Gesellschaften, in: APuZ 63 (2013), H. 24, 28–34. Verfügbar unter: http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/162404/religion-und-moderne
  • Felix Nothdurft: Von der Niederlage zur Befreiung? Kriegsende und Oder-Neiße-Grenze in der bundesdeutschen Gedenkkultur, in: Wolfgang Form / Kerstin von Lingen / Krzysztof Ruchniewicz (Hg.): Narrative im Dialog. Deutsch-polnische Erinnerungsdiskurse, Dresden 2013, 53–77.
  • Tobias Schieder / Rolf Schieder: Schülergebete in öffentlichen Schulen. Grundrecht oder Verletzung des Neutralitätsgebots des Staates? in: BThZ 30 (2013), H. 2, 218 ff.